Unsere Leistungen

Krebsvorsorge – Je früher, desto besser: In jedem Organismus spielen andere Faktoren bei der Entstehung von Krebs eine Rolle. Niemand kann vorher sichere Aussagen darüber treffen, ob jemand gefährdet ist oder nicht. Die einzig mögliche Absicherung besteht in der jährlichen Krebsvorsorge. Nur bei einer frühzeitigen Diagnose lässt sich Krebs oft gut heilen.

Bei Frauen ab dem 20. Lebensjahr nehmen wir einen Abstrich vom Muttermund und untersuchen Gebärmutter und Eierstöcke. Ab dem 30. Lebensjahr werden zusätzlich Brust und Achselhöhlen abgetastet, und Frauen ab 50 sollten aller zwei Jahre eine Mammographie (Röntgenuntersuchung) durchführen lassen. All diese Untersuchungen bezahlt Ihre Krankenkasse. Bitte nehmen Sie die Untersuchungen regelmäßig wahr!

Individuelle Gesundheit – Auch außerhalb von speziellen Phasen wie Schwangerschaft oder Wechseljahre bedarf der weibliche Körper großer Aufmerksamkeit. Wir bieten Ihnen eine ganze Reihe von weiteren Dienstleistungen und Vorsorgeuntersuchungen, die zu Ihrer Gesundheit beitragen. Oft wissen Sie selber ganz genau, was Sie benötigen und was Ihnen gut tut. Bei Fragen beraten wir Sie natürlich ganz im Hinblick auf Ihre individuelle Situation.

Individuelle Gesundheitsleistungen für Schwangere:

Babyfernsehen – Wir führen auf Wunsch zusätzliche Ultraschalluntersuchungen durch, in denen Sie sich einmal mehr davon überzeugen können, dass es Ihrem Baby gut geht. Gern dürfen sie danach einen Schnappschuss von ihrem Baby als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Schwangerenultraschall – Die volldigitale High-End-Color Doppler Sonographie mit Real-Time 3D bzw. 4D ermöglicht noch genauere Erkenntnisse als der herkömmliche Ultraschall.

Individuelle Gesundheitsleistungen für alle Frauen:

  • Ultraschalluntersuchung des kleinen Beckens – Für mehr Sicherheit in der Erkennung von Erkrankungen der Eierstöcke und der Gebärmutter.

  • ThinPrep Pap-Test – Dieser Krebsabstrich ist ein Vorsorgetest. Mit ihm werden Zellen, die sich in Krebszellen umwandeln können, frühzeitig entdeckt.

  • HPV-Test – Humaner Papillomviren Test: Meist verlaufen HPV-Infektionen harmlos, aber manchmal kann sich aus einer anhaltenden Infektion mit Humanen Papillomviren Gebärmutterhalskrebs entwickeln.

  • Einlage und Kontrolle von intrauterinen Pessaren – Empfängnisverhütende Mittel wie die Spirale werden direkt in die Gebärmutter eingesetzt.

  • Einlage und Kontrolle von Gynefix – Langzeitverhütung mit der Kupferkette

  • Implantation von subcutanen Systemen – Empfängnisverhütende Mittel wie z. B. Verhütungsstäbchen werden direkt unter die Haut verabreicht.

  • Laborblutentnahmen – Zur Diagnose von HIV, Toxoplasmose, Chlamydien und zur Bestimmung des Hormonstatus.

  • Darmkrebsfrüherkennung

  • Blasenkrebsfrüherkennung

  • Die Behandlung gynäkologischer Krankheiten – Es gibt eine Menge frauenspezifische Krankheiten und Beschwerden, die wir jedoch bei richtiger Diagnose und Behandlung rasch lindern können. Das können Entzündungen an den äußeren Genitalien sein, Pilzinfektionen, Zyklusstörungen, Myome, Endometriose oder die Gebärmuttersenkung – um nur einige aufzuzählen.

Sollten Sie etwas Auffälliges an Ihrem Körper feststellen oder an unbestimmten Schmerzen leiden, kommen sie bitte in unsere Sprechstunde. Oft bedarf es nur des richtigen Medikaments, um Abhilfe zu schaffen. Kleinere operative Eingriffe nehmen wir auch ambulant vor.

Dr. med. Miriam Binder Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

SPRECHSTUNDE NUR MIT TERMINVERGABE

Montag 8:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 8:00 - 13:00 Uhr 16:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 8:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 13:00 Uhr 16:00 - 18:00 Uhr

AKUTSPRECHSTUNDE / OFFENE SPRECHSTUNDE

Terminvergabe (auch kurzfristig) nur telefonisch unter 0341-1248631!
Montag 12:00 - 14:00 Uhr
Dienstag 15:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 13:00 - 14:00 Uhr
Donnerstag 15:00 - 16:00 Uhr

PRIVATSPRECHSTUNDE

Donnerstag 18:00 - 19:00 Uhr
Freitag 8:00 - 13:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 13:00 Uhr (1. Samstag im Monat)